Jahresabschluss Berlin-Steglitz

Jahresabschluss Berlin-Steglitz

 

Jahresabschluss in Berlin-Steglitz – Ihr Steuerberater übernimmt alle wichtigen Aufgaben

Der Jahresabschluss zählt zu einer der wichtigsten Aufgaben, die ein Unternehmen für sich und vor allem auch für die Finanzbehörden zu erfüllen hat. Dies gilt für Unternehmen in Berlin-Steglitz, aber auch in allen anderen Städten Deutschlands. Durch den Jahresabschluss wissen die Unternehmer in Berlin-Steglitz genau, welche Umsätze über die letzten 12 Monate erzielt wurden und ob Gewinne oder Verluste erzielt wurden. Dieses Wissen ist für die Unternehmensleitung wichtig und fließt in die Umsatzplanung für das Folgejahr ein. Die Finanzbehörden in Berlin-Steglitz entscheiden anhand des Jahresabschlusses, ob eine Steuernachzahlung entsteht oder ob es zu einer Rückerstattung kommt. Jede Kapitalgesellschaft aus Berlin-Steglitz, wie beispielsweise GmbH, AG oder UG muss laut § 325 HGB den Jahresabschluss auch im Bundesanzeiger veröffentlichen.

Der Jahresabschluss muss pünktlich bei den Finanzbehörden in Berlin-Steglitz eingereicht werden

Der Jahresabschluss muss von Unternehmen in der Regel immer in den ersten drei Monaten des folgenden Geschäftsjahres bei den Finanzbehörden in Berlin-Steglitz eingerichtet werden. Einzelunternehmen haben eine Frist von 12 Monaten für den Jahresabschluss. Allerdings gewähren die Finanzbehörden eine Karenzzeit von bis zu sechs Monaten danach. Unternehmen, die ihren Jahresabschluss dann immer noch zu spät bei den Finanzbehörden in Berlin-Steglitz einreichen, müssen mit empfindlichen Geldbußen rechnen. Besonders kleinere Unternehmer treffen diese Geldbeträge hart. Damit Unternehmen in Berlin-Steglitz den Termin zur Abgabe von einem Jahresabschluss nicht verpassen, kann diese wichtige Aufgabe von einem Steuerbüro übernommen werden. Der Steuerberater in Berlin-Steglitz reicht den Jahresabschluss pünktlich ein und übernimmt alle dazugehörigen Aufgaben.

Das Erstellen des Jahresabschlusses ist eine komplexe und umfangreiche Aufgabe

Je nachdem wie groß ein Unternehmen ist, kann der Jahresabschluss eine sehr komplexe Aufgabe sein. Es fallen daher auch viele verschiedene Vorarbeiten an. In den meisten Fällen findet zuerst eine Inventur im Unternehmen statt. Danach müssen alle amtlichen Dokumente und wichtigen Geschäftsunterlagen vorbereitet werden. Zusätzlich werden die Unterlagen der Bilanz des Vorjahres und die Gewinn-und-Verlust-Rechnung (GuV) benötigt. Der Bestand der Finanzbuchhaltung wird danach mit dem Kassenbuch und den Bankbelegen abgeglichen. Danach werden eine Bilanz und eine Gewinn-und-Verlust-Rechnung erstellt, die den Jahresabschluss bilden. Diese umfangreiche Aufgabe übernimmt fast immer ein versierter und kompetenter Steuerberater aus Berlin-Steglitz.

Der Steuerberater arbeitet beim Jahresabschluss gesetzeskonform und verhindert Strafzahlungen

Wenn Unternehmen ohne richtige Vorkenntnisse die umfangreichen Aufgaben des Jahresabschlusses übernehmen, kann es schnell zu Fehlern kommen. Genau dies wird vermieden, wenn ein kompetentes Steuerbüro aus Berlin-Steglitz diese Aufgaben ausführt. Es werden Fehler aufgedeckt, die vor dem Erstellen des Jahresabschlusses korrigiert werden können. Ein fehlerhaft eingereichter Jahresabschluss kann einem Unternehmen aus Berlin-Steglitz teuer zu stehen kommen. Ein Steuerbüro oder ein Steuerberater arbeitet gesetzeskonform und verhindert mit seiner Arbeit unangenehme Nachzahlungen. Zudem besteht gleichzeitig Schutz vor einem möglichen Steuerbetrug, der erhebliche Strafzahlungen und hohe Anwaltskosten nach sich ziehen kann. Der Steuerberater aus Berlin-Steglitz ist bei seiner Tätigkeit versichert. Dies schützt das Unternehmen vor finanziellen Konsequenzen.

Für den eingereichten Jahresabschluss erhalten die Unternehmen einen Steuerbescheid

Wurde der Jahresabschluss vom Steuerberater aus Berlin-Steglitz bei den zuständigen Finanzbehörden eingereicht, erhält das Unternehmen einen Steuerbescheid. Es kommt entweder zu einer Steuernachzahlung oder zu einer Rückerstattung. Bevor allerdings irgendwelche Zahlungen geleistet werden, überprüft der Steuerberater den Bescheid auf seine Richtigkeit. Sollte der Jahresabschluss korrekt sein und der Steuerbescheid nicht stimmen, legt der Steuerberater bei den Finanzbehörden in Berlin-Steglitz Einspruch ein. Danach wird der komplette Vorfall nochmals geprüft und gegebenenfalls neu berechnet. Unternehmen, die nicht einverstanden sind, können beim Finanzgericht Klage einreichen. Der Steuerberater aus Berlin-Steglitz vertritt seine Mandanten vor Gericht. Der Vorteil daran ist, dass sich der Unternehmer nicht mit den Finanzbehörden oder Gerichten auseinandersetzen muss und sich auf sein Tagesgeschäft konzentrieren kann. Wenn Sie Ihren Jahresabschluss einem Steuerberater in Berlin-Steglitz übergeben, wird Ihnen eine sehr umfangreiche Aufgabe abgenommen.
Wir sind Mitglied der Steuerberaterkammer Berlin und des Steuerberaterverbandes Berlin Brandenburg


Wir bilden aus!